22.01.2019, 10:23 Uhr

Literatur und Musik Dienstagskonzert der Münchner Konzertschrammeln

Die Münchner Konzertschrammeln. (Foto: Dieter Schnöpf)Die Münchner Konzertschrammeln. (Foto: Dieter Schnöpf)

„Wien – Berlin ... und sonst wohin“ - das Bayerische Tango-Schrammel-Quintett gibt sich die Ehre

ALTÖTTING Perlen der gehobenen Unterhaltungsmusik von Schrammel und Strauß über Freundorfer bis Gade und Maasland – mit und ohne Gesang – in unverwechselbarem Stil von den Münchner Konzertschrammeln interpretiert, versprechen einen unterhaltsamen und kurzweiligen Konzertabend beim Dienstagskonzert der Münchner Konzertschrammeln am 12. Februar, um 19.30 Uhr, in der Aula der Max-Keller-Schule, Berufsfachschule für Musik Altötting. Und zwischen dem ein oder anderen Münchner Couplet lugt irgendwo im Programm bestimmt noch Georg Kreisler hervor.

Die Münchner Konzertschrammeln – das sind in der aktuellen Besetzung Lothar Lägel (Zither/Gesang/Moderation), Anja Bartos (Violine), Martin Lamprecht (Kontragitarre/Gitarre), Arpad György (Kontrabass) und Walter Brachtel (Violoncello/Klavier) – bieten mit feinsinnigen musikalischen Interpretationen und unübertroffenen Moderationen ein literarisch-musikalisches Gesamtkunstwerk, das Sie begeistern wird.

Der Eintritt ist frei, um einen Unkostenbeitrag wird gebeten.


0 Kommentare