14.09.2018, 12:41 Uhr

Gala zum Festivalauftakt Lust auf mehr Spektakel


Einen ganz besonderen, exklusiven, einzigartigen und phänomenalen Vorgeschmack auf die kommenden drei Spektakel Landshut-Tage lieferte am gestrigen Donnerstagabend einmal mehr die restlos ausverkaufte BMW Spektakel-Gala im Theaterzelt.

LANDSHUT Wenn der Oberbürgermeister plötzlich zum Zauberlehrling wird, ein Wochenblatt-Redaktionsleiter einem Schweizer den Kopf verdreht und auch andere prominente Geschäftsleute aus der Stadt zu amüsanten Show-Helfern verpflichtet werden, dann kann das nur eins bedeuten: Die Crème de la Crème der internationalen Straßenkunst ist wieder zu Gast in Landshut und macht mit einer einmal mehr fulminanten Spektakel-Gala Lust auf das kommende Festivalwochenende in der Landshuter Innenstadt. So geschehen am gestrigen Donnerstagabend.

Dort sorgten der schweizer Comedian This Maag, die niederländische Akkordeon-Diva Jet Black Pearl, die kanadische Magierin Billy Kidd, der irländische Jongleur Grant Goldie, Gitarren-Gott John Fairhurst, Yo-Yo-Guy John Higby aus den USA, die Einrad-Jongleure „The Flying Dutchman“ aus den Niederlanden und Kanada sowie der „Amazing Bubble Man“ aus den USA für eine mehr als dreistündige, unterhaltsame Show. Dass es aber auch bei uns in Deutschland und sogar in der Stadt selbst richtig tolle Weltklasse-Künstler gibt, das bewiesen eindrucksvoll Nily Nils mit seiner Licht-Jonglage-Performance und die Lokalmatadoren Living Flags mit ihrer atemberaubenden Akrobatik-Nummer.

Mehr von diesen Künstlern sowie weiteren Stars der Straßenkunstszene kann man ab dem heutigen Freitagnachmittag (offizielle Eröffnung vor dem Rathaus um 16 Uhr) bis einschließlich Sonntag in der Landshuter Innenstadt erleben – und das bei freiem Eintritt! Denn die Künstler spielen sowohl tagsüber an den unterschiedlichen Auftrittsorten, als auch abends in den teilnehmenden Lokalen alleine um die Hutgeld-Gunst des Publikums.

Ausführliche Informationen zum 12. Spektakel Landshut mit Zeitplänen etc. gibt es in der Festivalzeitung, die der aktuellen Wochenblatt-Beilage beiliegt und während des Spektakels an den Infoständen in der Stadt erhältlich ist, sowie unter www.spektakel.la.


0 Kommentare