30.01.2019, 16:31 Uhr

Konzert in der Bühne am Schardthof Omnitah zum Valentinstag

(Foto:  Rolf Schwark)(Foto: Rolf Schwark)

Die Meldung selber ist fast schon eine Sensation. Denn die zehnfache Preisträgerin des Deutschen Rock & Pop Preises 2018, Omnitah, macht am Valentinstag, 14. Februar, um 20 Uhr einen Tourstopp in der Bühne am Schardthof in Essenbach.

ESSENBACH Omnitah ist zur Zeit mit ihrem „Seelenstaub“-Programm auf Deutschland-Tournee. Mit den „Best of“ Songs ihrer neun Soloalben begeistert sie ihr Publikum mit Herz und Seele, „...denn“, so Omnitah „wenn Musik eine Seele hat, dann kommt sie in meinen Liedern zum Ausdruck“.

Omnitah ist eine schwedische Singer/Songwriterin mit ungarischen Wurzeln. Sie malt mit ihren Stücken musikalische Kostbarkeiten auf die akustische Leinwand. Ihre klare, mal rauchige Stimme duelliert sich während eines Konzertes mit ihrer ebenso ausdrucksstarken Klaviervirtuosität, verbunden mit einfühlsamen Texten aus ihrer Feder. So schlüpft sie mühelos und elegant in sämtliche Rollen, derer sie sich in ihren Songs annimmt.

Omnitah, die charismatische Singer/Songwriterin und Produzentin, brachte in den letzten 20 Jahren neun Soloalben heraus. Sie komponierte rund 300 Titel, gab über 800 Konzerte in Deutschland, den Beneluxländern, Österreich und der Schweiz und arrangierte Musik für viele andere Künstler. Außerdem sang sie in namhaften Produktionen. Omnitah managt ihre Tourneen selbst, hat eine vier Oktaven Stimme, spielt Geige und Klavier, die sie auch jeweils am Mozarteum in Salzburg studierte und spricht vier Sprachen fließend. Die Musik sog sie praktisch mit der Muttermilch auf. Bei einer Mutter, die in Schweden eine berühmte Konzertpianistin war, ist das auch kein Wunder. Schon früh war die Leidenschaft zur Musik unüberhörbar und ist immer noch „wie die Luft zum Atmen“, sagt Omnitah über sich selbst.

Das neunte Album „Seelenstaub“ ist beim Deutschen Rock & Pop Preis als „Bestes deutschsprachiges CD-Album des Jahres 2018“ gekrönt worden. Die vorherige CD „Teil von mir“, wurde als „Bestes Popalbum 2018“ ausgezeichnet.

Beginn ist um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Die Gastronomie der Bühne am Schardthof öffnet wie immer an den Veranstaltungstagen bereits um 17 Uhr und steht mit einem Pizzabuffet zur Verfügung. Für Gastronomie-Gäste wird angeboten, am Veranstaltungstag Plätze im Saal zu reservieren, damit sie bis Vorstellungsbeginn in der gemütlichen Gaststube verweilen können. Tickets mit freier Platzwahl gibt es u.a. beim Wochenblatt-Ticketservice, (0871) 14190.


0 Kommentare