13.06.2018, 16:39 Uhr

Ozapft is! „Oide Dult“ im Herzen Passaus, die Zweite


Heute Mittag wurde die „Oide Dult“ im Klostergarten eröffnet – wieder mit vollem Bierzelt

PASSAU Mitten unter der Woche und das mittags wurde zum zweiten Mal die „Oide Dult“ im Herzen Passaus, am Klostergarten, eröffnet. Und wie schon bei der Premiere 2017 war das Bierzelt von Festwirt und Initiator Till Hofmann brechend voll mit rund 700 Gästen, darunter viele Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft.. Der Kleinkunstimpressario (Lustspielhaus München, Eulenspiegel-Zeltfestival Passau), ein „Irrwisch unter den Veranstaltern Bayerns“ (Passaus OB Jürgen Dupper), bedient offensichtlich die Sehnsucht der Dreiflüssestädter nach dem traditionellen Dult-Standort am früheren Exerzierplatz.

OB Jürgen Dupper absolvierte souverän mit drei Schlägen das Anzapfen und begrüßte gut gelaunt die Gäste. Hannes Ringlstetter, der eigentlich auch zum Anstich kommen sollte, war wegen eines privaten Wasserschadens verhindert.

Nur der Biergarnituren rund um das Zelt waren heute zum „Oide Dult“-Start nur spärlich besetzt – des Regens wegen. Aber die Wetteraussichten sind gut. Bis einschließlich Sonntag, 17. Juni sorgen ausgewählte Blaskapellen mit einem mitreißenden Repertoire für musikalische Unterhaltung im Festzelt, davor ist wieder der legendäre Passauer Pemperlprater in Aktion.

Premiere: Am Sonntag, 17. Juni lädt die „Oide Dult“ bereits um 6 morgens zum Tanz beim traditionellen Kocherlball!


0 Kommentare