16.04.2018, 15:14 Uhr

Eröffnung Ein Mega-Spektakel mit einer Reise in 80 Tagen um die Welt ins MarinaForum


Am vergangenen Wochenende eröffneten die Regensburger das neue MarinaForum mit einer beeindruckenden, einzigartigen, drei Tage dauernden Party. Der Alte Schlachthof ist zu einer wunderbaren kleinen Stadthalle geworden.

REGENSBURG Wissen Sie, was ein Steampunk ist? Nun, das sind Menschen, die sich sehr für eine Zeit faszinieren, die wir heute als Viktorianisches Zeitalter kennen: Das Zeitalter, als das Britische Empire von Queen Victoria beherrscht war, war eines, das zwischen den Welten schwebte: Die Herren trugen Frack und Zylinder, die Damen auslandende Kleider, durften keinesfalls zu viel Haut zeigen. Gleichzeitig entstanden Bauten wie der Eiffelturm, futuristisch ragt der Turm bis heute in den Himmel über Paris. Jules Verne schrieb seinen Roman „In 80 Tagen um die Welt“, auch „20.000 Meilen unter dem Meer“ kam aus seiner Feder. Viktorianik und Futurismus verbanden sich auf eine Weise, die man auch ablesen kann an der Architektur des Alten Schlachthofs: Bei der Garderobe der sanierten Veranstaltungshalle kann man Architektur von 1880 im Stile Eiffels sehen, die sogenannte Zollinger-Decke kommt aus dem Jahr 1927.

Steampunks waren es dann auch, die am vergangenen Wochenende die Besucher zum Eröffnungs-Wochenende begrüßten. Wir haben einige Bilder zusammengestellt, die in eine kurios-skurrile, immer aber liebenswerte Welt entführen.