19.10.2020, 15:49 Uhr

Benefizgedanke umgedreht Statt-Theater gastiert am 10. November auf der DEZ-Bühne

 Foto: Klaus Kurz Foto: Klaus Kurz

Der Förderkreis der Evangelischen Jugendsozialarbeit Regensburg (Ejsa) veranstaltet auch in 2020 das jährliche Benefizkabarett. Diesmal gehen die Erlöse dabei komplett an das Statt-Theater Regensburg, das wie viele Kulturschaffende mit corona-bedingten Einschränkungen zu kämpfen hat.

Regensburg. „Wir sind die Guten!“ heißt es am Dienstag, 10. November, um 19.30 Uhr, wenn das Ensemble des Statt-Theaters mit seinem 41. Programm auf der Donau-Einkaufszentrum-Bühne im ehemaligen Gartencenter Dehner gastiert. Veranstalter ist der Förderkreis der Evangelischen Jugendsozialarbeit Regensburg (Ejsa), den das Trio, bestehend aus Inge Faes, Matthias Leitner und Tobias Ostermeier, dank regelmäßiger Benefizauftritte mit einem inzwischen fünfstelligen Betrag unterstützt hat. Da die Kulturszene aktuell corona-bedingt Not leidet, wird der Spieß in diesem Jahr umgedreht und der gesamte Erlös fließt dem Statt-Theater zu.

Um möglichst vielen Interessierten einen unbeschwerten Genuss unter Einhaltung notwendiger Hygiene- und Abstandsregelungen bieten zu können, findet die Veranstaltung diesmal in der stimmungsvollen Alternativkulisse im Donau-Einkaufszentrum statt. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf einen gewohnt kurzweiligen Abend freuen, bei dem das Ensemble dem Zeitgeist auf die Spur geht und Antworten auf Fragen findet, die niemand je stellen wollte – findig, witzig, unverdrossen und unverfroren.

Personalisierte Karten zum Preis von 24 Euro sind in der Geschäftsstelle der Ejsa Regensburg ausschließlich gegen Barzahlung erhältlich (Hemauerstraße 20a, Telefonnummer 0941/ 57068, Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr). Für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Schwerbehinderte ab 70 Prozent gilt ein ermäßigter Preis von 14 Euro. Es gibt Einzelplätze sowie Zweier- und Vierer-Sitzgruppen. Um vorherigen Anruf, ob noch Karten vorhanden sind, wird dringend gebeten.


0 Kommentare