13.08.2019, 16:03 Uhr

Antenne Bayern hat‘s ermittelt Dingolfing-Landau hat im Leberkässemmel-Index die Nase vorn


Die Leberkässemmel zählt zu den Leibgerichten der Bayern. Der Radiosender Antenne Bayern hat nun einen Preisindex erstellt und alle Regionen verglichen. Mit 2,15 Euro ist der Durchschnittspreis in Augsburg am höchsten. Für 1,16 Euro erhält man in den Landkreisen Dingolfing-Landau und Tirschenreuth die Brotzeit. Im Schnitt verlangen die Metzger in Bayern 1,57 Euro.

DINGOLFING-LANDAU Saftig, knackig, herzhaft, so könnte man Bayerns beliebtestes Schmankerl am besten beschreiben. Egal ob auf einer Wanderung als Proviant, in der Mittagspause oder als Zwischenmahlzeit. Nirgendwo in Deutschland gibt es mehr Metzgereien als bei uns. Die Leberkässemmel, einer der Verkaufsschlager, ist aus unserem Alltag kaum wegzudenken und lässt bei vielen das Wasser im Mund zusammenfließen.

Antenne Bayern hat die Leberkässemmel-Preise in ganz Bayern in allen Landkreisen und Städten miteinander verglichen. Bei Hunderten Metzgereien hat der Radiosender nachgefragt, was eine Leberkässemmel (Scheibe 120 Gramm) kostet. Das traumhafte Ergebnis für alle Leberkäsjunkies im Kreis Dingolfing-Landau: Mit durchschnittlich 1,16 Euro ist die Semmel so günstig wie sonst nirgendwo in Bayern. Einzige Ausnahme ist der Landkreis Tirschenreuth in der Oberpfalz, wo die Leberkässemmel ebenso wenig kostet.

Im Vergleich: Fast doppelt so teuer geht die Leberkässemmel in Augsburg über die Theke (2,15 Euro)! In den Nachbarlandkreisen Landshut und Straubing kann man das bayerische Fast Food zwischen 1,16 und 1,48 Euro bekommen. Teurer wird‘s da schon mit Preisen zwischen 1,49 und 1,82 Euro in Deggendorf und Rottal-Inn.

Die Ergebnisse für alle Regionen sind auf der Website www.antenne.de veröffentlicht.


0 Kommentare