13.03.2018, 09:59 Uhr

Landrat Bayerstorfer ist erfreut: Endlich ein Frauennotruf für Erding

Frauen in Not können sich ab Mai über die 112 hinaus an einen eigenen Frauennotruf wenden. (Foto: 123rf.com)Frauen in Not können sich ab Mai über die 112 hinaus an einen eigenen Frauennotruf wenden. (Foto: 123rf.com)

Das zusätzliche Versorgungsangebot startet im Mai

ERDING Was bisher nicht möglich war, wird durch das BRK KV Erding jetzt umgesetzt: Auf Betreiben von Landrat Bayerstorfer startet voraussichtlich ab Mai 2018 ein Frauennotruf für den Landkreis Erding.

Die Regierung von Mittelfranken als zuständige Bewilligungsbehörde hat das Einverständnis zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn erteilt und somit eine Förderung für das Projekt in Aussicht gestellt. Die konkreten Planungen für das vom BRK eingereichte Konzept können so umgesetzt werden. Zunächst waren noch Gespräche mit dem Landkreis Ebersberg geführt worden, der einen eigenen Frauennotruf betreibt. Die zusätzliche Versorgung für den Landkreis Erding wurde aber aus organisatorischen Gründen abgelehnt.

Landrat Bayerstorfer ist stolz auf das zusätzliche Versorgungsangebot: „Der Frauennotruf bedeutet eine deutliche Qualitätssteigerung im Angebot für hilfsbedürftige Frauen im Landkreis Erding.“ Sein Dank gelte den engagierten Kräften des BRK, allen voran Kreisgeschäftsführerin Gisela van der Heijden, die die Umsetzung des Frauennotrufs forciert haben und nun im Sinne der betroffenen Frauen an einer sinnvollen Ausgestaltung arbeiten.