29.10.2010, 09:07 Uhr

Motivations- und Mentaltrainer arbeitet mit der Abstreiter-Truppe Steffen Kirchner hilft den Cannibals

Soll die Cannibals auf Erfolgskurs bringen: Mentaltrainer Steffen Kirchner. Foto: lwSoll die Cannibals auf Erfolgskurs bringen: Mentaltrainer Steffen Kirchner. Foto: lw

Der ausgebildete Mentaltrainer und im Jahr 2004 jüngste Sportfachwirt aller Zeiten in Deutschland . „Die Landshut Cannibals sind für mich kein normaler Kunde. Da ich hier in der Region in Vilsbiburg aufgewachsen bin, bin ich bei dieser Aufgabe besonders intensiv mit dem Herzen dabei", so Kirchner über sein neues Eishockey-Engagement.

LANDSHUT Bei den Cannibals ist „der Wurm drin". Die Mannschaft von Coach Tobi Abstreiter steht ganz unten in der Tabelle, man ist meilenweit von dem ausgegebenen Ziel „Playoff-Platz" entfernt. Besonders im Schlussdrittel gaben die Dreihelmenstädter mehrmals noch Spiele aus der Hand, was die Cannibals nun in diese Krise gestürzt hat. Doch neben vermehrten Trainings und Analysen setzen die Cannibals nun auch auf Motivations- und Mentaltraining.

Man vertraut hierbei voll und ganz auf Steffen Kirchner, ausgebildeter Mentaltrainer und im Jahre 2004 jüngster Sportfachwirt aller Zeiten in Deutschland. Er ist ein echter Profi und arbeitet viel mit Teams und Teamsportlern – auch aus den Sportarten Tennis, Bobsport, Skeleton oder Leichtathletik. Und auch im Eishockey hat Kirchner bereits Erfahrungen gesammelt, so half er den Cannibals bereits in der vergangenen Saison und steht aktuell auch beim DEL-Klub Kölner Haie unter Vertrag und fliegt regelmäßig dorthin. Unter seinen Fittichen stehen Nationalspieler wie Christoph Ullmann, Philip Gogulla oder Moritz Müller.

Seine Aufgabe sieht Steffen Kirchner auf der Cannibals-Homepage (www.la-cannibals.de) vor allem so: „Ich will den Sportlern Ihre Stärken wieder neu bewusst machen, ihnen lernen, wie ihr Unterbewusstsein funktioniert, wie man instinktiv spielen kann und somit seine inneren Potenziale voll ausschöpft. Es geht darum, den Spielern zu zeigen, wie sie ihre Gedanken und Emotionen kontrollieren und positiv für sich steuern können, so dass die persönliche Leistung auch möglichst oft auf Topniveau ist."

„Die Landshut Cannibals sind für mich kein normaler Kunde. Da ich hier in der Region in Vilsbiburg aufgewachsen bin, bin ich bei dieser Aufgabe besonders intensiv mit dem Herzen dabei", so Steffen Kirchner.

Für Interessierte bietet sich zudem am 11. November um 20 Uhr eine gute Gelegenheit, sich selbst einen Eindruck von Kirchner zu verschaffen: Er hält einen offenen Vortrag mit dem Titel „Erfolg beginnt in mir!“ in den Bernlochner Stadtsälen in Landshut!


0 Kommentare