07.08.2017, 13:12 Uhr

Langstreckenwettbewerb: Tolle Leistungen der SV Haag-Schwimmerinnen

Foto: privat (Foto:Schmid)Foto: privat (Foto:Schmid)

Am Samstag, den 5. August fand die neunte Auflage des Starnberger See Schwimmens statt.

POSSENHOFEN Der Langstreckenwettbewerb im Freiwasser ist der Größte dieser Art in Bayern und die begehrten Startplätze waren bereits Monate vorher ausgebucht.

Gestartet wurde um 8.50 an den nördlichen Stegen des Erholungsgebiets in Possenhofen. Der Starnberger See wurde dann in östlicher Richtung nach Leoni durchschwommen, die Wende mit Landgang nach zwei Kilometern erfolgte direkt am Seehotel Leoni. Wer mochte, konnte hier bereits aufhören und später mit dem Schiff nach Possenhofen zurückfahren. Die Mehrzahl der rund 550 gemeldeten Teilnehmer wählte allerdings die vier Kilometer lange Strecke, und schwamm direkt zum Startpunkt zurück.

Für den Schwimmverein „Haager Hechte“ genossen drei Master-Schwimmerinnen einen sportlichen Samstagmorgen in der „Badewanne Münchens“. Mit respektablen Leistungen machten sie dem Verein alle Ehre.

Carolin Schertler (01:20:27, Top 6 in der AK50), die Haager Bürgermeisterin Sissi Schätz (1:43:43) und deren Tochter und Freiwasser-Nachwuchs Teresa Schätz (1:39:25).

Das Schwimmen im Freiwasser erforderte nicht nur Ausdauer, sondern auch die Auseinandersetzung mit der Strömung und die Orientierung im freien Gewässer. Die kräftige Süd – Nord Strömung sorgte dafür, dass kaum jemand die ausgeschriebenen 4000m auf der GPS Uhr hatte. Die meisten legten zwischen 4200m und 4800m zurück.

Mit Top Startern wie Jakob Ameres, Susanne Dörries und Dajana Schlegel war das Feld prominent besetzt.

Die schnellste Schwimmerin Susanne Dörries kam nach unglaublichen 00:53:47 Minuten wieder aus dem Wasser, der schnellste Mann war Jakob Ameres mit 00:53:10 Minuten.


0 Kommentare