28.11.2013, 12:00 Uhr

Eingereicht "Arena Regensburg" – 35 Aktenordner Bauantrag für ein Fußballstadion

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

35 Aktenordner umfasst er, der Bauantrag für das neue Fußball-Stadion Regensburg, die "Arena Regensburg", so der Arbeitstitel des Projektes. Am Donnerstag, 28. November, hat Oberbürgermeister Hans Schaidinger als Chef des Regiebetriebes "Arena Regensburg" an sich selbst übergeben.

REGENSBURG Da blieb der Antrag dann aber nicht lange, der Leiter des Bauordnungsamtes, Armin Frohschammer, durfte sofort im Anschluss den Antrag entgegennehmen. Den Stempel für die Genehmigung habe man zwar dabei, doch man werde sich die Unterlagen schon genau ansehen, so Frohschammer. Schaidinger betonte, dass man nun der Bauverwaltung die nötige Zeit lassen müsse, um den Antrag zu bearbeiten. "Es macht jetzt keinen Sinn, morgen anzurufen und zu fragen, wann die Genehmigung kommt", so der OB. Mann werde der Verwaltung die Zeit geben, die sie braucht, "aber möglichst wenig". Schaidinger hofft, dass der Spatenstich für das neue Stadion dann im Februar 2014 erfolgen kann. 

Was sich zwischenzeitlich auf der Baustelle tut, können alle Interessierten seit Donnerstag im Internet mitverfolgen. Unter www.regensburg.de gibt es eine Baustellen-Webcam, die im Moment alle 15 Minuten ein neues Bild sendet. Wenn sich dann mehr tut auf der Baustelle, dann werde man diese Zeit auf 60 Sekunden verkürzen.


0 Kommentare