07.05.2015, 12:13 Uhr

Umwelt Biotonne für Transition: ÖDP-Stadträte geben der Biotonne ein Zuhause

Foto: privatFoto: privat

"Wo gerade eine 'grüne Oase‘ entsteht, darf eine Biotonne nicht fehlen", befanden die Stadträte der ÖDP, Benedikt Suttner, Joachim Graf und Astrid Lamby.

REGENSBURG Weil Transition Regensburg e. V. in der Obermünsterstraße genau das plant, unterstützen die Stadträte den Verein mit einer Biotonnen-Einhausung, in der die Tonne untergestellt werden kann – und mit einer entsprechenden Spende für Pflanzen, damit auch "Grünfutter" für die Tonne entsteht. „Hier macht Transition Nägel mit Köpfen – das ist super", freut sich Stadträtin Astrid Lamby, die sich auch schon im Umweltausschuss für die flächendeckende Einführung der Tonne stark machte. Am Samstag wird sie sich selbst vom Fortgang der Arbeiten in der Obermünsterstraße überzeugen: "Transition bringt unsere Idee von der Biotonne in die Altstadt, schnell, unkompliziert und ohne auf die Restmüllsortieranalyse von Bürgermeister Huber zu warten."


0 Kommentare