10.04.2012, 11:30 Uhr

Gründung einer Bürgerhilfe: Die Tegernheimer rücken noch näher zusammen

Am Montag, 16. April, rücken die Tegernheimerinnen und Tegernheimer noch ein Stückchen näher zusammen, dann nämlich wird der Verein "Bürgerhilfe Tegernheim" ins Leben gerufen, der künftig Unterstützung bieten soll.

TEGERNHEIM In vielen Kommunen – auch im Landkreis Regensburg – gibt es bereits gut funktionierende Nachbarschaftshilfevereine. Vor ziemlich genau einem Jahr keimte dann auch die Idee, in Tegernheim einen solchen Verein zu gründen. Ein Arbeitskreis wurde eingerichtet und nun ist es am 16. April so weit.

"Immer wieder geraten Menschen in Lebenssituationen, in denen die nichte mehr in der Lage sind, alle Verrichtungen des täglichen Lebens ohne Hilfe von außen zu erledigen", so Bürgermeister Meinrad Hirschmann. Dies betreffe auch, aber eben nicht nur ältere Menschen. Der neue Verein will hier Hilfe anbieten. Helfende und Hilfesuchende können über den Verein schnell und einfach zusammengebracht werden. Ohne viel Aufwand werden der Kontakt hergestellt und die Leistungen vereinbart. Diese Dienstleistungen sollen aber wirklich nur denjenigen zur Verfügung stehen, die sie auch wirklich brauchen, weil sie sich gerade nicht selber helfen können. Der Preis für die erbrachten Leistungen beträgt pauschal 6,50 Euro pro Stunde. Für Fahrdienst über die Gemeindegrenze hinaus fallen noch Fahrkosten an. Der gemeinnützige Verein kann auch Spendenbescheinigungen ausstellen. Zudem schließt er eine Versicherung für seine Mitglieder ab.

Die Gründungsversammlung findet am 16. April um 19.30 Uhr in der Gaststätte Federl/Scheck statt. Bürgermeister Johann Jurgovsky aus Aufhausen wird von seiner Erfahrungen mit einer Bürgerhilfe berichten.


0 Kommentare