15.11.2012, 14:00 Uhr

Politik Politik mal anders: Regensburger Piraten üben in Rollenspielen

Piraten-Chef Thoralf Will Foto: Piraten-ParteiPiraten-Chef Thoralf Will Foto: Piraten-Partei

Dass die Piratenpartei unkonventionell an das Thema Politik heran geht, ist hinlänglich bekannt. Jetzt aber haben sie in Form von Rollenspielen versucht, verschiedene Positionen zu vertreten.

REGENSBURG Am vergangenen Wochenende trafen sich die Piraten der Oberpfalz für zwei Tage in Regensburg, um ihre parteiinterne Streitkultur zu verbessern. In mehreren Rollenspielen mussten im Rahmen eines Seminars verschiedene Positionen vertreten und konstruktiv debattiert werden.

"Derzeit ist die Streitkultur innerhalb der Piratenpartei nur sehr gering ausgeprägt, weshalb wir hier Nachholbedarf haben. Das Seminar wird uns helfen, künftig konstruktiver an gemeinsamen Projekten zu arbeiten", so Thoralf Will, Vorsitzender der oberpfälzer Piraten. In den nächsten Monaten wird es weitere Termine geben. So soll jeder Pirat die Chance erhalten, eine gemeinsame Streitkultur zu erlernen.


0 Kommentare