06.02.2019, 11:36 Uhr

VdK-Infostand Soziales Bayern - jetzt

Das Foto zeigt (v. l.): Peter Brückl, Helmut Plenk, Werner Stahl, Klaus-Dieter Neumann und Max Haseneder. (Foto: pm/Erika Neumann)Das Foto zeigt (v. l.): Peter Brückl, Helmut Plenk, Werner Stahl, Klaus-Dieter Neumann und Max Haseneder. (Foto: pm/Erika Neumann)

Der VdK-Kreisverband Arberland informierte im Einkaufspark - Kalenderaktion der Rollicam-Gruppe.

REGEN Der Infostand stand unter dem Motto: „Soziales Bayern - jetzt“. Auch der Verkauf der VdK-Rollicam-Kalender stand im Vordergrund. Hierzu konnte Geschäftsführer Helmut Plenk und VdK-Kreisvorsitzender Peter Brückl unter anderem den Kümmerer der Rollicam-Gruppe, Klaus-Dieter Neumann, am Stand begrüßen.

Hauptaugenmerk lag auch am Verkauf des VdK-Arberlandkalenders 2019. Diesen Kalender kann man für fünf Euro erwerben. Die Motive des VdK-Kalenders stammen von Menschen mit Behinderung, fotografiert von Hobbyfotografen Klaus-Dieter Neumann. Der Verkauf der Kalender ist für einen guten Zweck bestimmt. „Einige wenige sind noch da“, so Plenk. Diese können in der VdK-Geschäftsstelle in Regen erworben werden.

Am Stand informierten viele ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter des VdK-Kreisverband Arberland die Bevölkerung über wichtige Themen wie Sozialrecht, Renten-und Schwerbehindertenrecht, Pflege und Krankheitsfall. VdK-Kreisvorsitzender Peter Brückl organisierte die Standbesetzung und war zugleich als Ratgeber auch vor Ort. Speziell soll diese Aktion mit dem Infostand auch die Jüngeren ansprechen, damit sie für den Fall gewappnet sind - denn Krankheit hat nichts mit dem Alter zu tun.

Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk informierte über die Leistungen des Sozialverbandes und gab wichtige Tipps und Tricks an die Ratsuchenden bezüglich Sozialrecht. Vermehrt von jungen Menschen wurden unter anderem Anfragen bezüglich der Rentenversicherung, der Schwerbehinderung und vor allem der Pflegeversicherung gestellt. Sehr häufige Anfragen betrafen die neuen Pflegegrade seit dem 1. Januar 2017, die Rente mit 63 bei 45 Arbeitsjahren und vor allem die Flexirente seit dem 1. Juli 2017. Auch machte der VdK auf das Landespflegegeld aufmerksam und das neue Rentenpaket ab dem 1. Januar 2019 stand ebenfalls im Mittelpunkt.


0 Kommentare