11.09.2019, 13:16 Uhr

Klimafreundliche Mobilität Die Stadt Maxhütte-Haidhof ergänzt ihren Fuhrpark durch ein E-Auto

(Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof/Anita Alt)(Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof/Anita Alt)

Anfang September hat die Stadt Maxhütte-Haidhof ihr erstes Elektroauto, einen Nissan Leaf, als Dienstfahrzeug für die Mitarbeiter des Rathauses in Betrieb genommen und damit einen weiteren Schritt zur Verbesserung der klimafreundlichen, betrieblichen Mobilität vollzogen.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank hat zusammen mit Christoph Stangl das Fahrzeug aus den Händen von Jörg Binder vom Autohaus Vetterl aus Teublitz an der Strom-Tankstelle an der Maxhütter Stadthalle in Empfang genommen. „Wir leisten damit einen weiteren Baustein für den Klimaschutz und dies ist uns mehr als wichtig“, so Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank. Die Stadt Maxhütte-Haidhof hat bereits 2010 ein Energie- und Klimaschutzkonzept erstellen lassen und setzt dies schrittweise um. Dazu liegt ein Energienutzungsplan vor und wird eine Solardachbörse im Stadtgebiet angeboten. Die Stadt selbst betreibt auf den Dächern des Bauhofes und der Mittelschule eine Photovoltaik-Anlage. Neben der E-Tankstelle an der Stadthalle befindet sich auch am Bahnhof eine Ladestation.


0 Kommentare