15.02.2020, 21:22 Uhr

Politik Hans Schuierer mit der Verfassungsmedaille ausgezeichnet


Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Horst Arnold gratuliert zwei herausragenden Genossen zur Verleihung der Verfassungsmedaille, die am 7. Februar im Bayerischen Landtag verliehen wurde.

Landkreis Schwandorf. Ausgezeichnet wurden der Staatssekretär Florian Pronold und der frühere Schwandorfer Landrat Hans Schuierer.

Zu Florian Pronold: „Ich freue mich mit Florian Pronold, der seit jungen Jahren maßgeblich in die Architektur der bayerischen SPD eingebunden und aus ihrer Geschichte nicht wegzudenken ist. Als Staatssekretär im Bundesbauministerium steht er für die Umsetzung des sozialdemokratischen Städtebauprogramms, von dem bis heute zahlreiche bayerische Städte profitieren.“

Zu Hans Schuierer: „Im legendären Kampf um die atomare Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf hat der frühere Schwandorfer Landrat Hans Schuierer gezeigt, wie viel die klare und unbeugsame Haltung eines einzelnen in scheinbar auswegloser Situation bewirken kann. Er hat einen bundesweiten Protest gegen die WAA organisiert, die den Bau in der Oberpfalz letztlich verhindert hat. Hans Schuierer ist ein Vorbild für uns alle.“

Der Parlamentarische Geschäftsführer Volkmar Halbleib freut sich über die Auszeichnung der Kommunalpolitikerin Astrid Glos aus Kitzingen: „Astrid Glos ist das soziale Gewissen unserer Region und hat sowohl das große Ganze einer sozialen Gesellschaft im Blick wie die konkrete Unterstützung im Einzelfall: Sie hilft Familien, Frauen und jungen Menschen sowie Einheimischen und Zugewanderten.“

Die Vorsitzende des Sozialausschusses Doris Rauscher ehrt den langjährigen Bürgermeister der Stadt Burghausen, Hans Steindl: „Hans Steindl hat bleibende Grundlagen für die Region Burghausen gelegt: Mit der Stärkung der sozialen Daseinsfürsorge, der Förderung der Wirtschaft und der Wissenschaft.“

Doris Rauscher hatte die Physiotherapeutin Brigitte Bührlen vorgeschlagen und würdigt sie: „Brigitte Bührlen hat 20 Jahre lang ihre an Demenz erkrankte Mutter gepflegt und das Thema pflegende Angehörige in der Öffentlichkeit sichtbar gemacht. Mit ihrer Stiftung ,Wir‘ verleiht sie den Anliegen pflegender Angehöriger auch politisches Gewicht. Mich begeistert der unermüdliche Einsatz von Frau Bührlen.“


0 Kommentare