21.11.2020, 18:40 Uhr

Trotz Corona Losverkauf der Ausgabestelle Städtedreieck der Schwandorfer Tafel findet statt

Franz Rother (rechts), Ausgabeleiter der Tafel im Städtedreieck, dankte toom-Geschäftsführer Maik Wollmer (Mitte) für sein „großartiges soziales Engagement“. Michael Hitzek (links) hatte den Kontakt zwischen Tafel und Baumarkt-Chef eingefädelt.  Foto: Michael FischerFranz Rother (rechts), Ausgabeleiter der Tafel im Städtedreieck, dankte toom-Geschäftsführer Maik Wollmer (Mitte) für sein „großartiges soziales Engagement“. Michael Hitzek (links) hatte den Kontakt zwischen Tafel und Baumarkt-Chef eingefädelt. Foto: Michael Fischer

Der Losverkauf der Ausgabestelle Städtedreieck der Schwandorfer Tafel ist seit Jahren fester Bestandteil der Weihnachtsmärkte im Städtedreieck. Mit den Einnahmen aus dem Losverkauf finanziert sich die Tafel zu einem großen Teil.

Städtedreieck. Die corona-bedingte Absage der Weihnachtsmärkte stellte das ehrenamtliche Team der Ausgabestelle um Franz Rother daher vor ein ernsthaftes Problem. Spontane Hilfe sagte Maik Wollmer zu, Geschäftsführer des toom-Baumarkts im NAC. Dort können die Lose der Tafel nun erworben werden – mit der Chance auf den Gewinn von Weihnachtspäckchen. „Ihr erfüllt Eure Aufgabe mit so viel Herzblut, dass man gar nicht anders kann, als euch zu unterstützen. Ich freue mich schon auf die Adventswochenenden, an denen ihr bei uns im Markt sein werdet“, sagte der toom-Geschäftsführer im Gespräch mit ehrenamtlichen Helfern der Tafel. Der Losverkauf ist, beginnend am 26. November, immer am Donnerstag, Freitag und Samstag, jeweils von 10 bis 16 Uhr. Letzter Termin ist am Samstag, 12. Dezember. Damit in Zeiten der Pandemie niemand in eine Losbox greifen muss, hat das Tafel-Team hygienisch einwandfreie Päkchen mit jeweils sechs Losen geschnürt, die zum Preis von fünf Euro verkauft werden. Ein eigenes Hygienekonzept für den Stand wurde ebenfalls entwickelt.

Franz Rother, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Tafel und Ausgabeleiter, dankte Maik Wollmer für sein „großartiges soziales Engagement“. Dank galt auch Michael Hitzek, der den Kontakt zwischen der Tafel und Maik Wollmer hergestellt hatte und bei der Genehmigung durch das Landratsamt behilflich war. Allen Loskäufern sagte Rother schon vorab im Namen der Bedürftigen ein herzliches Dankeschön.

Lose gibt es auch zu kaufen im Buch- und Spielladen, bei Spielwaren Nußstein, im Modeparadies Gerti Singer und bei Lautenschlager Fashion & Home. Die Gewinne können dann im toom-Baumarkt abgeholt werden. „Das ist schon toll, wie wir von der Burglengenfelder Geschäftswelt unterstützt werden“, freute sich Rother.

Die Schwandorfer Tafel übermittelt Überschusswaren an sozial Benachteiligte. Sie will mit ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer eine Brücke zwischen Armut und Überfluss bauen. Die Ausgabestelle Städtedreieck ist in der Ockerstraße 4 in Maxhütte-Haidhof zu finden. Infos im Internet gibt es unter www.caritas-schwandorf.de.


0 Kommentare