16.02.2020, 13:32 Uhr

Bei Münchsmünster Steckengebliebener Lkw sorgte auf der B16 für Verkehrsbehinderungen

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Freitag, 14. Februar, gegen 15.35 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Mann aus dem Kreis Herbrechtingen mit seinem Lkw mit Anhänger die Bundesstraße B16 von Ingolstadt kommend in Richtung Regensburg. Beim Waldparkplatz auf Höhe Münchsmünster wollte er verbotswidrig wieder Richtung Ingolstadt umdrehen.

Münchsmünster. Dabei geriet er mit dem vollbeladenen Lkw zu weit in den Grünstreifen neben der B 16 und sank im weichen Untergrund ein. Mit dem querstehenden Anhänger blockierte er zudem weiterhin die B16. Der Verkehr konnte zunächst im Wechsel über den Parkplatz geleitet werden. Für die Bergung des 40-Tonners musste schließlich eine Ingolstädter Abschleppfirma mit einem Autokran anrücken. Die B 16 musste zwischen Rockolding und Münchsmünster bis 19.15 Uhr durch die Straßenmeisterei wegen der Bergung des Lkw total gesperrt werden. Die genaue Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Den Lkw-Fahrer erwartet ein Bußgeld.


0 Kommentare