09.08.2018, 14:49 Uhr

Abenteuerlicher Fall für die Polizei Frau fällt auf der Bundesstraße aus fahrendem Auto

Mit einem abenteuerlichen Fall hatte es die Polizei Pfarrkirchen zu tun. (Foto: Ursula Hildebrand)Mit einem abenteuerlichen Fall hatte es die Polizei Pfarrkirchen zu tun. (Foto: Ursula Hildebrand)

Mit einem abenteuerlichen Geschehensablauf war die Polizei am 8. August ab 13 Uhr beschäftigt.

PFARRKIRCHEN Zeugen beobachteten, wie aus einem auf der B388 fahrenden Seat eine Frau aus der Beifahrertüre fiel und auf der Fahrbahn liegen blieb. Der Fahrzeugführer war von Pfarrkirchen in Richtung Bad Birnbach unterwegs. Nach bisheriger Sachlage ist davon auszugehen, dass die Frau bei dem Weiler Rott aus dem fahrenden Fahrzeug sprang.

Wie nachfolgende Zeugen feststellten, ereignete sich das Geschehen bei einer Geschwindigkeit von 80 bis 90 Km/h. Die Frau blieb zunächst am Fahrbahnrand liegen. Der Fahrzeugführer wendete. Während andere Fahrzeuge auf der B388 in beiden Fahrtrichtungen anhalten mussten, kam der Fahrer des Seat zu der Frau zurück, richtete die sichtlich Benommene auf, schleifte sie zum Auto, setzte sie auf den Beifahrersitz und fuhr dann über den Radweg und die alte B388 in Richtung Pfarrkirchen weg. Zeugen versuchten vergeblich, den Mann zum Stehenbleiben zu bewegen.

Auf der früheren Bundesstraße kam es dann zwischen dem Seat und einem von Pfarrkirchen in Richtung Brombach fahrenden Mercedes-Fahrer zu einem Streifvorgang. Der 60-jährige Mercedes-Fahrer aus Nürnberg blieb unverletzt. An seinem neuwertigen Mercedes 500 entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Der Fahrer des Seat setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Pfarrkirchen fort.

Während bereits eine Streife nach dem flüchtigen Pkw fahndete, berichtete ein weiterer Zeuge, dass am Netto-Parkplatz ein stark beschädigter Pkw Seat abgestellt wurde und der Fahrer sowie seine Beifahrerin zu Fuß in Richtung Mahlgassinger Weg wegliefern. Aufgrund dieser Mitteilung konnte das Pärchen im Bereich der östlichen Ringallee angetroffen und festgehalten werden.

Die 36-jährige, jetzt in Bad Birnbach lebende Frau, war am Rücken durch größere Abschürfungen verletzt. Die Verletzungen erlitt sie offenbar, als sie bei Rott aus dem fahrenden Fahrzeug sprang. Die Frau wurde im Krankenhaus Pfarrkirchen versorgt. Der 27-jährige Mann aus Bad Birnbach wurde als Fahrer des schwarzen Pkw Seat identifiziert. Er stand offensichtlich nicht unter Alkoholeinfluss, jedoch ergab sich der Verdacht auf Einfluss anderer berauschender Stoffe. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus Pfarrkirchen durchgeführt.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass es das Pärchen eilig hatte. Zum eigentlichen Unfallhergang und zu dem, dass die Beifahrerin plötzlich aus dem Auto sprang, waren bislang keine Aussagen zu erlangen.

Im Lauf des Nachmittags wurde dann noch bekannt, dass der Fahrer des schwarzen Seat für einen weiteren Unfall verantwortlich war. Und zwar an der Straße von Höckberg zur Pfarrkirchener Straße übersah der 27-Jährige die Rechtskurve und fuhr geradeaus in die Schutzplanke. Es entstand dabei Sachschaden in der Höhe von 1.500 Euro. Verletzt wurde durch das Unfallgeschehen niemand.


0 Kommentare