11.01.2019, 14:46 Uhr

Ermittlungserfolg Regensburger Kripo klärt Wohnungseinbruch

(Foto: Andrey Popov/123rf.com)(Foto: Andrey Popov/123rf.com)

Einbrecher drangen am Samstagvormittag, 24. November 2018, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Augsburger Straße in Regensburg ein und entwendete daraus Bargeld. Der Kriminalpolizei Regensburg gelang nun die Identifizierung von zwei tatverdächtigen jungen Männern.

REGENSBURG Mittels Gewalt brachen die anfangs unbekannten Diebe im Zeitraum zwischen 10 und 11 Uhr die Eingangstüre auf und gelangte in Abwesenheit des Bewohners in die Wohnung. Bei dem illegalen Beutezug gelangten die Täter an Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich sowie an Tabakwaren.

Im Zuge der umgehend eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen ergaben sich schnell Hinweise auf einen jungen Mann, der mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnte. Die konsequente Verfolgung dieser Spur zeigte sich für die erfahrenen Kriminalbeamten als goldrichtig. Die Ermittler beschuldigen nun zwei Männer aus Regensburg im Alter von 21 und 22 Jahren, für den Wohnungseinbruch verantwortlich zu sein.

Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun wegen des Tatvorwurfs des Einbruchs in eine Wohnung verantworten. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Ermittlungen wird der Vorgang der Justiz zugeleitet.


0 Kommentare