11.02.2019, 16:48 Uhr

250 Interessierte Rekordbesucherzahlen beim „Großen Informationsabend“ zum berufsbegleitenden Studium

Die über 250 Teilnehmer des „Großen Informationsabends“ ließen sich an verschiedenen Informationsständen beispielsweise zum Thema Finanzierungsmöglichkeiten beraten. (Foto: Lea Kohler / OTH Regensburg)Die über 250 Teilnehmer des „Großen Informationsabends“ ließen sich an verschiedenen Informationsständen beispielsweise zum Thema Finanzierungsmöglichkeiten beraten. (Foto: Lea Kohler / OTH Regensburg)

Der „Große Informationsabend“ am vergangenen Mittwoch, 6. Februar, zu dem das Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW) der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) Interessierte eingeladen hatte, war mit über 250 Teilnehmern bestens besucht und bereits im zweiten Jahr in Folge ein voller Erfolg. Die Gäste kamen, um sich über die OTH Regensburg und ihr Angebot an berufsbegleitenden Studiengängen zu informieren.

REGENSBURG Ab 16.30 Uhr gab es die Gelegenheit, an Campusführungen teilzunehmen und beispielsweise das Labor für Robotik oder die Hochschulbibliothek zu besichtigen. Infostände, an denen man Fragen zu Finanzierungsmöglichkeiten, Förderungen durch Stipendien und Zulassungsvoraussetzungen klären konnte, waren ebenfalls sehr gut frequentiert. Um 18 Uhr starteten parallel neun verschiedene Informationsveranstaltungen zu allen berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengängen der OTH Regensburg aus den Bereichen Wirtschaft, Technik, Gesundheit und Soziales.

Die Verantwortlichen für den jeweiligen Studiengang informierten über die entsprechenden Konzepte, stellten die Studieninhalte vor und standen den Interessierten für individuelle Fragen zur Verfügung. Zudem waren Studierende anwesend, die die zahlreichen Fragen der Teilnehmer beantworteten und ihre eigenen Erfahrungen mit dem berufsbegleitenden Studium schilderten. So etwa Thomas Vogl, Student des berufsbegleitenden Bachelors Pflegemanagement: Der Familienvater meistert sein Studium neben einer Vollzeitbeschäftigung als Leiter der OP-Logistik eines Krankenhauses und steht kurz vor seinem Bachelorabschluss.

„Es freut uns, dass so viele Interessenten unser Angebot wahrgenommen und unseren Informationsabend besucht haben“, so Prof. Dr. Klaudia Winkler, Vizepräsidentin und Leiterin des ZWW der OTH Regensburg. „Dies zeigt uns, dass wir mit unseren berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengängen am Puls der Zeit liegen und die regionale Nachfrage nach akademischer Weiterbildung passgenau bedienen können“, so Prof. Dr. Winkler weiter.

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge bietet die OTH Regensburg in Betriebswirtschaft, Pflegemanagement, Sozialer Arbeit und Systemtechnik an. Als berufsbegleitende Master gibt es die Studiengänge Automotive Electronics, Betriebswirtschaft, Business Administration, Informationstechnologie sowie Leitung und Kommunikationsmanagement.

Alle Studienangebote sind so organisiert, dass sie sich auch gut mit einer Vollzeitbeschäftigung vereinbaren lassen. Die Vorlesungen finden in Form von Blockwochen sowie Abend- und Wochenendterminen statt. Durch die Öffnung des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte können nicht nur Abiturienten ein Studium aufnehmen; auch mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mindestens drei Jahren einschlägiger Berufserfahrung kann man ohne Abitur zum Bachelorstudium zugelassen werden.

Weitere Informationen zu den berufsbegleitenden Studiengängen der OTH Regensburg sowie die Termine zu weiteren Informationsveranstaltungen und den nächsten Studienstarts gibt es unter www.oth-regensburg.de/weiterbildung. Interessierte haben derzeit noch Gelegenheit, sich für das Sommersemester zu bewerben, beispielsweise für den berufsbegleitenden Master Informationstechnologie oder den berufsbegleitenden Bachelor Betriebswirtschaft.


0 Kommentare