24.08.2019, 21:34 Uhr

Unfall bei Regenstauf Motorradfahrer (53) verunglückt auf der A93 tödlich

Am Samstag, 24. August, gegen 17.35 Uhr, kam es auf der Autobahn A93 auf Höhe der Anschlussstelle Regenstauf zu einem tödlichen Verkehrsunfall. (Foto: Alexander Auer)Am Samstag, 24. August, gegen 17.35 Uhr, kam es auf der Autobahn A93 auf Höhe der Anschlussstelle Regenstauf zu einem tödlichen Verkehrsunfall. (Foto: Alexander Auer)

Am Samstag, 24. August, gegen 17.35 Uhr, kam es auf der Autobahn A93 auf Höhe der Anschlussstelle Regenstauf zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

REGENSTAUF Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 53-jähriger Motorradfahrer aus der nördlichen Oberpfalz die A 93 in Richtung Regensburg. Im Bereich der Anschlussstelle Regenstauf kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Der Fahrer eines nachfolgenden Audis konnte eine Kollision mit dem Motorrad, das auf die Überholspur zurückgeschleudert wurde, durch eine Vollbremsung noch verhindern. Dies gelang einem hinter dem Audi fahrenden Motorradfahrer nicht mehr rechtzeitig, er prallte in das Heck des vorausfahrenden Audi und stieß anschließend gegen das auf der Fahrbahn liegende Motorrad des Verstorbenen. Dadurch erlitt er schwere Verletzungen und musste an der Unfallstelle reanimiert werden. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Regensburger Klinik eingeliefert. Nach derzeitigem Sachstand besteht bei ihm keine Lebensgefahr. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30 000 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg ein Gutachter beigezogen. Die Autobahn war für die Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Regenstauf ausgeleitet. Zum Einsatz kam auch ein Rettungshubschrauber. Für Verkehrssicherungsmaßnahmen war die Feuerwehr Regenstauf und die Autobahnmeisterei Pentling eingesetzt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/ 506-2921 bei der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg zu melden.


0 Kommentare