11.02.2019, 20:44 Uhr

Neuer Vertrag und DEL-Förderlizenz U20-Nationalspieler Marco Baßler bleibt dem EVL treu

Marco Baßler bleibt dem EVL treu. (Foto:  Georg Gerleigner)Marco Baßler bleibt dem EVL treu. (Foto: Georg Gerleigner)

Frohe Kunde für alle Anhänger des EV Landshut: Eigengewächs Marco Baßler trägt auch während der Spielzeit 2019/20 das Trikot der Dreihelmenstädter. Baßler, der beim EVL das Eishockeyspielen erlernt hat, verlängert seinen Vertrag um eine weitere Saison und bekennt sich dadurch weiterhin zu seinem Heimatverein.

LANDSHUT „Hier bin ich geboren, in Landshut habe ich das Eishockeyspielen erlernt und finde nach wie vor sehr gute Bedingungen vor“, schildert Marco Baßler seine Beweggründe. „Wir haben eine tolle Truppe beisammen und spielen gutes Eishockey. Wir werden alles daran setzen, die laufende Saison möglichst erfolgreich abzuschließen und werden auch nächstes Jahr wieder voll angreifen“, ergänzt der 19-Jährige.

„Dass uns Marco treu bleibt, ist sehr positiv für den Standort Landshut. Er nimmt einen ganz wichtigen Platz in den Planungen der Mannschaft für das nächste Jahr ein. Menschlich passt er hervorragend in unser Team. Es wird einfach Spaß machen, weiter mit ihm zu arbeiten. Marcos Entwicklung bestätigt einmal mehr die hervorragende Arbeit innerhalb des gesamten Vereins“, erklärt Ralf Hantschke, Geschäftsführer des EV Landshut. Mit der Vertragsverlängerung geht auch eine DEL-Förderlizenz bei den Straubing Tigers einher. Dies bedeutet, dass der Rechtsschütze die Vorbereitung im Gäuboden beginnt und Anfang September zum Kader des EV Landshut stoßen wird.

„Nach Absprache mit den Straubing Tigers wird Marco Baßler die Vorbereitung bis zum 31. August komplett in Straubing absolvieren und ab 1. September den Trainingsbetrieb in Landshut aufnehmen. Somit kann sich Marco mit gestandenen DEL-Spielern messen. Mit der Sportlichen Leitung der Straubing Tigers haben wir uns auf eine begrenzte Anzahl von Partien verständigt“, informiert Ralf Hantschke.

„Es freut mich sehr, dass ich eine Förderlizenz bei den Straubing Tigers bekomme. Letzten Sommer konnte ich bereits mit dem DEL-Team mittrainieren und dabei positive Eindrücke gewinnen. Nun darf ich nicht nur mit der Mannschaft trainieren, sondern auch spielen. Das hilft mir mit Sicherheit weiter und, dass ich von den erfahrenen Spielern viel lernen kann, ist ohnehin logisch“, sagt Marco Baßler.

„Marco Baßler, der EV Landshut und auch wir profitieren von der Förderlizenz. Wir werden weiter alles daran setzen, Jungs aus der Region zu fördern, indem wir ihnen Trainingseinheiten und Wettkämpfe auf DEL-Niveau ermöglichen. So müssen sie nicht ihr gewohntes Umfeld verlassen und können sich voll und ganz auf Eishockey konzentrieren“, erörtert Jason Dunham, der Sportliche Leiter der Straubing Tigers.

„Der EV Landshut möchte sich in diesem Zusammenhang bei den Straubing Tigers bedanken. Durch die gemeinsame Vertragsgestaltung werden Marco alle Möglichkeiten an die Hand gegeben, um seinen Entwicklungsprozess weiter voranzutreiben. In den Verhandlungen standen immer die Bedürfnisse und momentanen Umstände des Spielers im Vordergrund. Dieses positive Beispiel zeigt und ist ein hoffnungsvolles Signal, wie Clubs gemeinschaftlich arbeiten können und nicht nur im eigenen Interesse denken und handeln“, sagt EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke.

Ungeachtet aller sportlichen Belange wird Marco Baßler im kommenden Jahr seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Gerhard Mann GmbH & Co. KG abschließen. „Neben den sportlichen Aspekten liegt uns natürlich auch die schulische bzw. berufliche Zukunft der Spieler am Herzen. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch und vor allem bei Martin Röckenschuß, dem Geschäftsführer von Gerhard Mann. Als steter Förderer des Landshuter Eishockeys hat er für unsere Anliegen stets ein offenes Ohr“, sagt Ralf Hantschke abschließend.


0 Kommentare