22.08.2019, 16:48 Uhr

2. Bundesliga Jann George verlängert beim SSV Jahn Regensburg bis 2022

Jann George. (Foto: Liedl/SSV Jahn)Jann George. (Foto: Liedl/SSV Jahn)

Jahn Offensivspieler Jann George verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. Der 27-Jährige läuft damit bis mindestens 30. Juni 2022 für den SSV auf.

REGENSBURG Im Juli 2015 wechselte Jann George von der SpVgg Greuther Fürth zum SSV Jahn Regensburg. Vier Jahre später verlängert der flexibel einsetzbare Offensivspieler seinen Vertrag ein weiteres Mal: „Jann zählt seit Beginn seiner Zeit beim SSV Jahn ligaübergreifend zu jenen Spielern, welche die Leistung unserer Mannschaft wesentlich mittragen können. Das soll auch die kommenden Jahre so sein, zumal Jann sicherlich noch weiteres Steigerungspotential besitzt – gerade auch im Hinblick auf die Konstanz seiner Leistungen. Die vorzeitige Vertragsverlängerung mit ihm ist deshalb nur folgerichtig und konsequent. Ich freue mich sehr darüber.“, so Geschäftsführer Profifußball Christian Keller.

Seit seinem Wechsel zu Beginn der Saison 2015/16 erlebte Jann George zwei Aufstiege sowie den zweimaligen Klassenerhalt in der 2. Bundesliga mit der Jahnelf. In diesem Zeitraum bestritt George bislang insgesamt 128 Liga-Spiele für den SSV – im aktuellen Kader bringen es lediglich Oliver Hein (201) und Sebastian Nachreiner (189) auf mehr. Mit 24 Treffern ist George zudem der fünftbeste Jahn Torschütze im neuen Jahrtausend. Hinzu kommen 19 Torvorlagen.

„Es ist ja kein Geheimnis, dass ich mich in Regensburg und beim SSV Jahn extrem wohl fühle. Wir haben in den vergangenen Jahren alle gemeinsam sehr viel erlebt und auch erreicht. Wenn ich sehe, wieviele positiv verrückte Jahnfans ich heute in der Stadt treffe, freue ich mich einfach darauf, diesen Weg weiter mit zu gehen.“, erklärt Jann George zu seiner Vertragsverlängerung. „Ich will mir auch künftig viele Einsatzzeiten erarbeiten und als Offensivspieler natürlich auch immer an so vielen Toren wie möglich beteiligt sein, um der Mannschaft beim Erreichen unserer Ziele zu helfen.“


0 Kommentare