12.02.2019, 09:40 Uhr

„Jeder gegen Jeden“ Die DJK Vilzing gewinnt die Hallenkreismeisterschaft der A-Senioren in Oberviechtach

Siegermannschaft DJK Vilzing mit Bezirksseniorenspielleiter Hans Dammer. (Foto: Hans Dammer/BFV)Siegermannschaft DJK Vilzing mit Bezirksseniorenspielleiter Hans Dammer. (Foto: Hans Dammer/BFV)

Am Samstag spielten in Oberviechtach sechs Mannschaften um die Hallenkreismeisterschaft der A-Senioren des Kreises Cham/Schwandorf. Jede Mannschaft hatte im Modus „Jeder gegen Jeden“ fünf Spiele zu absolvieren. Es waren sehr spannende, interessante und sehr faire Spiele mit meist knappen Ergebnissen.

OBERVIECHTACH In der Abschlusstabelle landete die DJK Vilzing mit 13 Punkten ganz oben und sicherte sich damit den Titel des Hallenkreismeisters Cham/Schwandorf. Auf Platz 2 folgte mit zehn Punkten die SG Fischbach/Steinberg, gefolgt vom gastgebenden TSV Oberviechtach mit 8 Punkten. Die weiteren Plätze belegten der SV Erzhäuser/Windmais (5), der SSV Schorndorf (2) und die FT Eintracht Schwandorf (2).

Endstand

1. DJK Vilzing

2. SG Fischbach/Steinberg

3. TSV Oberviechtach

4. SV Erzhäuser/Windmais

5. SSV Schorndorf

6. FT Eintracht Schwandorf

Die drei erstplatzierten Mannschaften, die DJK Vilzing, die SG Fischbach/Steinberg und der TSV Oberviechtach nehmen an der A-Senioren-Hallenbezirksmeisterschaft am 23. Februar in Amberg teil. Bester Spieler wurde Martin Schönberger von der DJK Vilzing. Zum besten Torwart wurde Thomas Presser vom TSV Oberviechtach gewählt. Beste Torschützen mit jeweils 4 Treffern im Turnier wurden Matthias Hotze von der SG Fischbach/Steinberg und Rene Pawlak vom TSV Oberviechtach.

Jede teilnehmende Mannschaft erhielt bei der Siegerehrung von Bezirksseniorenspielleiter Hans Dammer einen Spielball. Er dankte auch dem TSV Oberviechtach für die gute Ausrichtung des Turniers. Die Spiele wurden von den Schiedsrichtern Ronny Berger, Stefan Ebersberger und Manfred Kunz sicher und souverän geleitet.


0 Kommentare