26.04.2011, 14:54 Uhr

Tierischer Liebesirrtum Krötenmann wollte sich mit Goldfisch „paaren”

So haben Frosch und Fisch das „Liebesspiel” überlebt

DEUTSCHLAND Im baden-württembergischen Seewald konnte sich ein Frosch nicht mehr beherrschen. Kurzerhand griff er sich aus einem Teich einen Goldfisch und versuchte, sich mit ihm zu paaren. Teichbesitzer Timo W. entdeckte das ungleiche Paar und befreite den Goldfisch aus der Umklammerung des Frosches. Der Goldfisch überlebte die „Vergewaltigung”. „Der Krötenmann war offenbar in Rammelstimmung. Auf der Suche nach einem Weibchen schnappte er sich versehentlich diesen Goldfisch. Die Konkurrenz unter den Kröten-Männchen ist so groß, dass sie ihre Auserwählte kräftig umklammern und auch nicht mehr loslassen", so NABU-Experte Julian Heiermann.


0 Kommentare