10.07.2019, 15:40 Uhr

Sternwarte Partielle Mondfinsternis

Den Sternenhimmel genießen und Hintergrundinfos von Experten erhalten die Teilnehmer beim Beobachten der partiellen Mondfinsternis am 16. Juli. (Foto: Rainer Simonis/NPV-BW)Den Sternenhimmel genießen und Hintergrundinfos von Experten erhalten die Teilnehmer beim Beobachten der partiellen Mondfinsternis am 16. Juli. (Foto: Rainer Simonis/NPV-BW)

Himmelsereignisse über dem Nationalpark Bayerischer Wald am 16. Juli.

SPIEGELAU In kaum einem anderen Gebiet Deutschlands kann der Sternenhimmel so gut ohne störende Einflüsse von künstlichem Licht beobachtet werden wie in der gering besiedelten Grenzregion Bayerischer Wald und Böhmerwald.

Am Dienstag, 16. Juli, wird ein besonders spektakuläres Himmelsereignis erwartet, denn dann tritt der Mond ab 22 Uhr in den Kernschatten der Erde ein und ist zuletzt bis zu zwei Dritteln verdeckt. Josef Bastl und Günther Stumpp werden den Teilnehmern der Beobachtung die Hintergründe erläutern und auch Ausrüstung zur besseren Beobachtung zur Verfügung stellen.

Treffpunkt für die rund dreistündige Beobachtung ist um 22 Uhr an der Sternwarte in Neuhütte 3 bei Spiegelau. Beim Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter 0800/0776650 möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.


0 Kommentare