14.01.2020, 10:55 Uhr

Aus alt mach neu Reparatur-Café startet in die nächste Runde

(Foto: pm/KEB)(Foto: pm/KEB)

Das seit über drei Jahren bestehende Reparatur-Café, das im vergangenen Jahr den Umweltpreis der Stadt Deggendorf erhalten hat, findet am Donnerstag, 23. Januar, von 17 bis 19 Uhr im Cafe Holler in der Amanstraße 8 in Deggendorf zum dreizehnten Mal statt.

DEGGENDORF Nächsten Donnerstag hat man wieder die Möglichkeit, kaputte Gegenstände mit gelernten Fachkräften und Hobbybastlern zu reparieren. Die Schneidermeisterin hilft bei kaputten Nähten, zeigt wie man Flicken einsetzen und was sonst so an Näharbeiten anfällt. Elektriker reparieren kaputte Elektrogeräte wie etwa CD-Player, Akkuschrauber, DVD-Player, Staubsauger, zum Teil auch PCs, Handys und Laptops. Auch Holzarbeiten können im Reparatur-Café geleimt oder neu verschraubt werden. Mechaniker nehmen kaputte Gegenstände auseinander und versuchen diese zu reparieren.

Beim Reparatur-Café arbeiten Mechaniker, Schreiner, Elektriker, IT-Fachleute und eine Schneiderin ehrenamtlich und helfen dabei, weniger Abfall zu produzieren.

Für das Reparatur-Café muss man sich nicht anmelden, aber zum Teil Wartezeiten in Kauf nehmen. Infos gibt’s unter www.repair-deggendorf.de.

Übrigens: Wer seine Kompetenz als Handwerker oder Handwerkerin einbringen kann, meldet sich unter 0991/32090844 (AB benutzen) oder schickt eine Mail an reparaturcafe@bn-deggendorf.de.

Das nächste vom Bund Naturschutz, der Katholischen Erwachsenenbildung und der Gruppe Lokal/Global veranstaltete Reparatur-Café findet am Donnerstag, 23. April, von 17 bis 19 Uhr statt.


0 Kommentare