14.01.2020, 13:58 Uhr

Ministerin ehrt Bier-Schmankerl Bayerns „Bio-Oscar“ geht an Hauzenberger Apostelbräu

a:2:{s:7:"default";s:0:"";s:36:"39399ff4-20a4-4bb6-89c5-d83c1523ff81";s:0:"";}

Rudi Hirz‘ Bierspezialität „Schwarzer Hafer“ erhält Innovationspreis

BERLIN/HAUZENBERG. Bayerns „Bio-Oscar“ geht heuer u.a. an einen Braumeister aus Hauzenberg: „Apostelbräu“ Rudi Hirz wird am kommenden Samstag auf der „Grünen Woche“ in Berlin mit der Auszeichnung „Bayerns bestes Bioprodukt 2020“ geehrt. Der kleine, aber feine innovative Brauerei Apostelbräu – weltweit bekannt für seine feinen Craft-Biere – setzt schon seit Jahren auf Bio und vor allem auf sogenannte Urkörner. Bayerns Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Michaela Kaniber, wird Rudi Hirz am Samstag für seine Bierspezialität „Schwarzer Hafer“ den Innovationspreis im Wettbewerb „Bayerns bestes Bioprodukte 2020“ überreichen.

Der „Schwarze Hafer“ von Apostelbräu ist ein Unikat. Schwarzer Hafer ist eine alte Hafersorte mit dunklen Körnern, die in der ökologischen Landwirtschaft eine kleine, feine Renaissance erlebt. Als echter Kreativbrauer musste Rudi Hirz natürlich herausfinden, ob sich daraus auch Bier brauen Lässt. Er tüftelte und experimentierte, passte den Maischevorgang und das Läutern an und schaffte es schließlich sogar, dass der Schwarze Hafer im Glas den gewünschten Schaum mit sich bringt. Das Ergebnis: Eine köstliche bayerische Schwarzbierspezia­ Lität in regionaler Bio-Qualität, wie man sie so kein zweites Mal findet.

Artenvielfalt ist die Voraussetzung für ein stabiles Ökosystem - und Lebensgrundlage für uns Menschen. Dazu gehört auch die vom Menschen geschaffene Vielfalt der Kulturpflanzen. Indem Rudi Hirz für seine Apostelbräu-Biere Dinkel, Emmer, Einkorn oder eben auch Schwarzen Hafer vermälzt, trägt er direkt bei zum Erhalt der alten Sorten. Dafür überzeugt er Bauern aus der Umgebung, diese Sorten für ihn anzubauen und so wieder mehr Vielfalt auf ihren Äckern zu kultivieren. Fairness ist ihm dabei wichtig: Abnahmemenge und Preis werden vorab gemeinsam festgelegt. Der Schwarze Hafer von Apostelbräu ist zugleich innovative Bierspezialität und Botschafter: für das Zusammenspiel von Bio-Anbau und Bio-Verarbeitung in einer Region, für faire Partnerschaften, handwerkliche Braukunst und den Erhalt der Sortenvielfalt.

Bayerns beste Bioprodukte: Der Wettbewerb

„Bayerns beste Bioprodukte“ entstehen dort, wo bayerische Bio-Betriebe beste bayerische Bio-Zutaten verarbeiten. Für 2020 hat die LVÖ Bayern den Wettbewerb bereits zum achten Mal ausgeschrieben. Beteiligen können sich bayerische Bio-Betriebe mit Lebensmittel-Produkten, die zu mindestens zwei Dritteln aus bayerischen Bio-Rohstoffen bestehen und in Bayern hergestellt werden. Eine Fach-Jury bewertet Geschmack, Verpackung und Bewerbung der Produkte sowie das Engagement der Unternehmen für Umwelt und Tierwohl, im sozialen Bereich und für ihre jeweilige Region.


0 Kommentare